Skip to main content

Wie ist eine Sonnenliege aufgebaut?

Jede Sonnenliege ist grundsätzlich ähnlich aufgebaut. Manche Liegen haben bewegliche Zwischenelemente, andere fixe Bauteile ohne Verstellmöglichkeit. Davon unabhängig machen die folgenden Komponenten aus einem normalen Sonnenstuhl eine entspannende Relax-Liege für das Sonnenbad:

  • Standfüße entweder paarweise in Viererreihe (starr, klassisch gerade) oder als Klapp-Bügel beweglich in Dreier- oder Viererreihe
  • Liegefläche für Rumpf und Beine
  • Bewegliches Rückenteil für Liege-, Schräg- und Geradesitz-Funktion
  • Optimal beidseitige Armlehnen, teilweise als Funktionskomponente in die Klappfunktionen integriert
  • Modellabhängig Rollen, seitliche Getränkehalter und kleines, abnehmbares Sonnendach

Im Platzspar-Trend liegen komplett klappbare Sonnenliegen mit straffer Mesh-Bespannung und Alu- oder Edelstahl-Rahmen. Diese Varianten sind leicht, ausreichend belastbar und günstig zum Aufbewahren auf kleinem Raum.

Wer allerdings seine Sonnenliege lieber fest aufstellen möchte, wird seine Freude auch an einer nicht klappbaren Variante auf einem Massivholzrahmen und mit dicken, festen Liegepolstern haben.

Funktionsweise einer Sonnenliege

Die Hauptfunktion jeder Gartenliege ist die bequeme Aufnahme des menschlichen Körpers in entspannter Position. Dabei kann nach individuellem Empfinden der Rücken höher oder flacher gebettet werden. Bei Modellen mit Nackenpolster wird sogar der empfindliche Bereich der oberen Halswirbelsäule entlastet.

Sonnenliegen mit Armlehnen ermöglichen das zusätzliche Entlasten der Arme, um beispielsweise beim Sonnenbad die freie Hautfläche zum Bräune zu vergrößern. Ein Sonnendach bei vielen Modellen schützt vor allzu direkter Sonneneinstrahlung.


Der große Sonnenliegen Vergleich

Welche unterschiedlichen Sonnenliegenarten gibt es?

Welche Art von Sonnenliege die beste ist, muss individuell abgewogen werden. Sowohl Kombimodelle als auch flexible als auch starre Modelle haben ihre Vorzüge. Dies sind die derzeit gängigen Bauformen:

  • Starre Sonnenliegen: Starre Liegen sind günstig für eine Festaufstellung im Garten oder auf der Terrasse. Da die Platzersparnis hier baulich nicht im Fokus steht, sind breitere und längere Abmessungen mit einem insgesamt höheren Liegegewicht möglich. Wichtig für soliden Stand einer starren Sonnenliege sind gut strapazierfähige Aufstellfüße. Im Gegensatz zu flexiblen Sonnenliegen finden sich hier häufig klassische Holzfüße, also kurze Balkenformen auf breiter Stellfläche. Auch das Gestell solcher Sonnenliegen besteht überwiegend aus Massivholz, seltener als Holz-Mischwerkstoffen. Günstig an starren Sonnenliegen sind außerdem mögliche In-Designs, beispielsweise extravagant geschwungene Relaxformen. Solche würden beim Zusammenklappen nur stören. Trotz der grundsätzlich unbeweglichen Bauform ist das Kopfteil auch dieser Sonnenliege stets klappbar. Oft ergänzen Halterungen seitlich die Modelle, um dort Getränke oder Speisen abzustellen. Die Polster liegen hier lose auf und werden außerhalb des Sonnenbades im Innenbereich aufbewahrt.
  • Flexible Sonnenliegen: Flexible Relaxliegen sind viel leichter. Häufig ist hier ein festes Stretch-Mesh-Gewebe über einen Alu- oder Metallrahmen gespannt. Die Füße sind Bügel, die sich flach an die einzelnen Komponenten der Sonnenliege klappen lassen. Vor allem zur Mitnahme auf Reisen ist diese platzsparende Bauform günstig. Wenige, aber ebenfalls flexible und wetterfeste Sonnenliegensind Modelle aus Rattan oder Polyrattan.
  • Kombimodelle Sonnenliege – Sonnenstuhl: Aus Kunststoff werden bereits seit Jahrzehnten Sonnenliegen mit Armlehnen, langer Rückenlehne und Klappfunktion angeboten. Günstig an dieser möglichen Kombination ist die Doppelfunktion als Sonnenstuhl. Wer generell Platz für die Aufbewahrung sparen möchte, kann Gästen die hochgeklappte Gartenliege bei Tisch anbieten und später wieder die entspannte Liegeposition einstellen. Sonnenliegen mit Kombifunktion werden häufig günstig im Set mit gleichfarbigen Kunststoff-Gartentischen und Stapelstühlen angeboten. Allerdings sind die Varianten recht leicht und vor allem bei Wind nicht besonders standfest.

Welche Materialien gibt es bei Sonnenliegen?

Alu und Mesh-Stretch sind für klappbare Sonnenliegen äußerst beliebte Materialien. Das Alu-Rohr zeichnet sich durch Leichtigkeit bei gleichzeitig hoher Tragfähigkeit aus. Das Mesh-Gewebe lässt sich mit Tüchern und Polstern beliebig ergänzen, hält aber auch ohne zusätzlichen Komfort einen erwachsenen Menschen langfristig sicher aus.

Ebenfalls beliebt, aber wegen der geringeren Klappmöglichkeiten seltener, sind Rattan und Polyrattan. Beide Materialien werden gerne in Kombination mit Metallkomponenten verarbeitet. Für starre Relaxliegen erweist sich Massivholz mit wetterfester Oberflächenbehandlung als günstig.


Sonnenliegen kaufen - Was muss man beachten?

Worauf muss man beim Kauf einer Sonnenliege achten?

Diese folgenden Kriterien sollten vor dem Kauf verglichen werden, um die individuell beste Sonnenliege günstig zu finden:

Gewicht, Material und Aufstellpläne

Je schwerer Strandliegen sind, umso stabiler stehen sie auch auf unebenem Grund. Doch Modelle aus Holz lassen sich nur schwer transportieren und brauchen mehr Platz beim Aufbewahren im Winter. Am leichtesten ist ein Alu-Rohr mit Mesh-Bespannung. Danach folgen Klappmodelle aus Kunststoff und solche aus Rattan oder Polyrattan in Kombination mit Alu-Rohr. Am schwersten sind Holzliegen zur starren Aufstellung.

Abmessungen der Sonnenliege

XXL-Sonnenliegen sind auch zum Entspannen für zwei Personen günstig. Doch sie brauchen selbst in der schlankesten und leichtesten Version mehr Platz beim Aufbewahren. Auch entsprechende Polsterungen müssen doppelt sein, um beiden Liegenden den gleichen Komfort zu bieten. Am Preis wirkt sich das stark verteuernd aus, lohnt aber langfristig bei entsprechenden Wünschen nach gemeinsamer Entspannung als Paar oder Familie.

Verwendungszweck

Eine Gartenliege für den Garten kann ruhig starr oder halbstarr aufgestellt bleiben. Es muss aber beachtet werden, dass auch im Winter entsprechend viel Lagerfläche nötig ist. Für Reisezwecke sind solche Sonnenliegen günstig, die sich so klein wie möglich zusammenklappen lassen.

Doch muss hier genau auf die Tragfähigkeit geachtet werden, um am Strand die gewünschte Entspannung ohne böse Überraschungen zu finden. Genussvolle Extras können Rollen für gute Mobilität, Sonnendächer, Ablageflächen und Armlehnen sein. Aber jedes Extra kann sich auf den Preis auswirken.

Wo kann man Sonnenliegen günstig kaufen?

Im Fachhandel können Relaxliegen günstig vor Ort getestet und verglichen werden. Schnäppchenpreise sind hier allerdings nicht zu erwarten. Auch sind Kunden beim Kauf im Fachhandel von Öffnungszeiten abhängig. Die persönliche Beratung im Geschäft ist zeitaufwändig und führt nicht immer zu den eigentlich gesuchten Informationen.

Günstig sind solche Modelle im Fachhandel, zu denen ein Berater ausdrücklich Internetmeinungen hinsichtlich der Langlebigkeit und Gesamtqualität anbietet. Denn im virtuellen Zeitalter ist ein Vergleich dadurch viel besser möglich. Für den Kauf im Internet spricht die unglaublich große Auswahl von Modellen beinahe aller bekannten Möbelhersteller.

Die Preise sind günstig und durch zeitlich begrenzte Rabattaktionen oft noch zusätzlich reduziert. Saisonabhängige Vor-Ort-Ausstellungen finden sich hier nicht, da online Jahreszeiten und somit Nutzungswünsche keine Rolle spielen. Wer seine Sonnenliege besonders günstig kaufen möchte, hat gute Chancen auf gute Rabatte zum Ende der Gartensaison.

Jedoch muss zwischen Fachhandel und Onlineshop abgewogen werden, ob die Restmodelle wirklich günstig oder einfach nur wegen wenig Komfort übrig sind. Da beim Kauf im Internet keine Ladenöffnungszeiten gelten, kann auch abends oder an Feiertagen zu diesen Aspekten gut verglichen werden.

Welche Breite sollte eine Sonnenliege haben?

Ein-Personen-Modelle einer Sonnenliege sind 90 cm bis einen Meter breit. Besonders komfortable Einzelliegen können auch 1,20 m in der Breite messen. Darauf lassen sich normal breite Liegepolster günstig auflegen und somit der komplette Körper mollig weich betten. Doppelliegen messen 1,80 bis 2.20 m, die besten XXL-Doppelmodelle durchaus auch 2,40 Meter. Hier können zwei Einzelpolster nebeneinander oder ein Doppelpolster passend zur Form der Sonnenliege günstig positioniert werden.

Wie wichtig ist die Sitzhöhe bei einer Sonnenliege?

Starre Liegen sind tiefer gearbeitet als klappbare Varianten. Sitzhöhen von 60 bis 90 cm sind hier üblich. Die Auswahl sollte so wie für ein normales Bett getroffen werden. Das bedeutet, dass eine angenehme Liegehöhe im Schlaf auch für das Sonnenbad günstig ist. Immerhin wird die Sonnenliege für viele Stunden genutzt und soll die Entspannung steigern. Dies ist bei optimaler Liege- und Sitzhöhe gewährleistet.

Welche Sonnenliegen sind besonders wetterfest?

Natürlich muss jede Liege wetterfest sein. Holzgestelle sind zu diesem Zweck entsprechend oberflächenbehandelt. Ebenso sind die Alu-Rohre pulverbeschichtet und die Mesh-Bespannungen extra in wetterfester Langlebigkeit ausgewählt. Die Polster zur Gartenliege werden besser in Innenräumen oder einer Kissenbox aufbewahrt, da sie nur während der Liegezeit für die Verwendung im Freien vorgesehen sind.

Eine Sonnenliege aus Polyrattan oder Kunststoff ist ohne weitere Behandlung des Materials wetterfest. Doch günstig ist es für alle wetterfesten Materialien, die Liegen nicht ganzjährig frei stehen zu lassen. Selbst bei der besten Qualität würde sich dadurch die eigentlich hohe Lebensdauer verkürzen.


Sonnenliege kaufen - Der große Ratgeber

Was muss man bei der  Pflege und Wartung einer Sonnenliege beachten?

Die Sonnenliege selbst kann während der Freiluftsaison draußen stehen. Bei starker Verschmutzung genügt es, Rattan, Polyrattan, Kunststoff oder Modelle aus Alu-Mesh mit dem Gartenschlauch abzuspritzen. Am Ende der Saison sollten alle Klappscharniere leicht geölt werden und ein gründliches Abwischen vor der Einlagerung erfolgen.

Die Polster jeder Sonnenliege finden im Sommer Platz in einer Outdoor-Kissenbox oder werden besser innen aufbewahrt. Eine zusätzliche Wartung durch Einölen der Oberfläche ist für Holzgestelle empfehlenswert. Weitere Pflegemaßnahmen sind nicht erforderlich.

Unterschiedliche Begriffe für solche Liegen

Endlich Sommer und noch nicht perfekt darauf vorbereitet? Kein Problem – wir geben Ihnen viele Anregungen, wie Sie sich ein Stück Urlaub und Sommer in die eigenen vier Wände oder in den Garten holen. Suchen Sie nach einer Sonnenliege, die Ihnen ein Stück Urlaubsatmosphäre in den Garten holt? Oder wäre eine praktische Gartenliege, die schnell auf- oder abgebaut ist, eher etwas für Sie? Würde eine wunderschöne Rattanliege vielleicht eher zu Ihnen passen? Oder möchten Sie mal so richtig faulenzen? – Dann bietet sich eine Relaxliege an.

Was sollte man generell beachten?

Design

Das Design ist berechtigterweise oft der Hauptgrund für den Kauf von Sonnenliegen. Man soll sich wohlfühlen und da spielt das Design einfach eine tragende Rolle, schließlich muss sich die Sonnenliege in die Umgebung einbetten und darf nicht unangenehm herausstechen. Oftmals werden solche Möbelstücke bereits beim Hausbau/Gartenplanung/ … gekauft, da sie durch ihr Design einfach zum Gesamtkonzept passen müssen. Das Auge isst bekannterweise mit

Viele Hersteller besonders von Rattanliegen wie beispielsweise Milano zeigen hier ihre Stärken, während andere wie Kettler oder Ultranatura den Fokus eher auf Komfort legen. Manche Herstelle kombinieren auch verschiedene praktische Dinge wie beispielsweise eine Armlehne, verschiedene Polster oder sogar ein Dach, um einerseits den Komfort aber auch das Design zu verbessern.

Material

Sonnenliegen bestehen aus unterschiedlichsten Materialien, die alle unterschiedliche Eigenschaften und Pflegeanforderungen haben. Die typischsten Vertreter sind:

  • Sonnenliegen aus Holz: Holz ist ein sehr beliebtes Material bei solchen Liegen. Optisch liegt es voll im Trend. Damit dies aber so bleibt muss eine kontinuierliche Pflege gewährleistet sein. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Holz schon eine gewisse Vorbehandlung erfahren hat. Es wäre einfach schade, wenn Ihre Sonnenliege aufgrund der Witterungseinflüsse nach einer Saison nicht mehr zu gebrauchen ist.
  • Sonnenliegen aus Rattan: Das zu den Korbgeflechten zählendes Material Rattan ist ebenfalls ein sehr beliebt. Es besticht durch geringes Gewicht aber dennoch einer hohen Stabilität.
  • Sonnenliegen aus Polyrattan: Polyrattan besteht aus mehreren Kunststoffen und vereint somit die Witterungsstabilität von Kunststoff und den natürlichen Look von Holz/Rattan. Es ist sehr leich zu tragen sowie zu pflegen. Das Wort „Polyrattan“ kommt durch die Kombination von „Polyethylen“ und „Rattan“.
  • Sonnenliegen aus Kunststoff: Als besonders witterungsbeständig und pflegeleicht haben sich Kuststoff-Sonnenliegen bewiesen. Diese sind in der Regel zudem günstiger in der Anschaffung, können oftmals zusammengeklappt und somit einfach verstaut werden.
  • Sonnenliegen aus Aluminium: Eine Gartenliege aus Aluminium garantiert ebenfalls eine hohe Witterungsbeständigkeit, leichte Pflege und geringes Gewicht.
  • Sonnenliegen mit Stoffen: Natürlich gibt es keine reine Gartenliege aus Stoff, jedoch sind Stoffe meistens in irgendeiner Form mit verarbeitet. So gibt es oft Auflagen, Kissen oder Sonnensegel zu den Liegen dazu. Diese sind in der Regel nicht witterungsfest und sollten nach jedem Gebrauch drinnen aufbewahrt werden. Besonders wenn Sie sich nicht für eine direkte Liege sondern eventuell für einen Hängesessel oder Hängematte entscheiden, wird diese Thematik sehr relevant.

Überlegen Sie sich aufgrund dieser vielfältigen Vor- und Nachteile, welches Material für Sie in Frage kommt.

Kundenwertung

Wie so oft gilt es, dem Hersteller nicht alles zu glauben. Produkte werden in der Regel besser dargestellt, als sie sind. Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie sich vor dem Kauf auch mit den verschiedenen Kundenbewertungen auseinandersetzen.

Liegehöhe

Aufgrund der verschiedenen Perspektiven der Produktbilder, kann die Größe der Liege oftmals nicht richtig eingeschätzt werden. Achten Sie daher gewissenhaft auf die Größenangaben der Hersteller. Schließlich möchten Sie Ende noch bequem auf der Liege Platz finden.

Kategorien

Material

Die Liegehöhe ist vor allem für Leute relevant, die nicht mehr so einfach aufstehen können (z.B ältere Leute oder Leute mit Knie-Leiden). Haben Sie dabei starke Probleme, dann sollten Sie eine Liege mit mindestens 50 cm Liegehöhe wählen, falls Sie nur mäßige Probleme dabei haben, dann kann die Höhe auch 40 cm betragen. Alles was weiter runter geht, sollte nur von sportlichen, in der Regel jungen Menschen gewählt werden. So gibt es durchaus Liegen, die direkt auf dem Boden platziert werden und quasi keine Füße haben.

Kategorien

Transport/Flexibilität

Wenn Sie Ihre Liege öfters transportieren möchten bzw. häufiger auf- und abbauen wollen, dann bieten sich v.a. Liegen aus Aluminium, Kunststoff oder Polyrattan an. Diese sind in der Regel recht leicht zu tragen, zudem haben viele Modelle Rollen oder spezielle Vorrichtungen zum Zusammenklappen und Verstauen.

Auflagen/Polster

Bei den meisten Liegen sind keine Auflagen oder Poster mit dabei. Lesen Sie daher vor dem Kauf gewissenhaft die Artikelbeschreibungen und bestellen Sie gleich die passende Auflage in der richtigen Größe mit.

Armlehne

Jeder hat da seine eigenen Präferenzen aber vielleicht nur der kleine Hinweis: Bücher lassen sich definitiv besser mit einer Armlehne lesen! Wenn Sie also Ihre Oberarme nicht permanent beim Lesen trainieren möchten, dann nehmen Sie eine Sonnenliege mit Armlehne.

Belastbarkeit

Die meisten hier vorgestellten Gartenliegen sind ausreichend belastbar für einen durchschnittlichen ausgewachsenen Mann und können auch noch mehr aushalten. Als Sicherheit sollten Sie jedoch das Gewicht der schwersten Person nehmen und dann noch einen gewissen Aufschlag addieren.

Pflege

So wie ein wunderschöner Pool auch nur schön aussieht, wenn man diesen regelmäßig pflegt (chlort und mit speziellen Poolsaugern säubert), so verhält es sich auch mit den Gartenmöbeln. Relaxliegen brauchen mehr oder weniger regelmäßige Pflege, zumindest wenn diese aus Holz sind.

Hier sind wir verlinkt